News

tbb_logoNach wie vor gelten in Berlin die bekannten Regeln für die Ausübung des Tennissports. Das heißt, in der Halle ist das Spielen bis auf wenige Ausnahmen ausgeschlossen. Im Freien sieht es besser aus. Ein Einzel ist unproblematisch möglich, erweiterte Ausnahmen gibt es, wenn höchstens zwei Haushalte auf dem Platz sind oder im Jugendbereich.

Art der Sportstätte

Die Sportausübung in gedeckten Sportanlagen ist nur zulässig, soweit sie erforderlich ist für den Profisport, oder für den Pferdesport in dem unter Tierschutzgesichtspunkten zwingend erforderlichen Umfang, für therapeutische Behandlungen. Ansonsten ist sie untersagt. Die Sportausübung in Schwimmbädern ist ausschließlich für Bundes- und Landeskaderathletinnen und -athleten, Profiligen und Berufssportlerinnen und -sportler, für den Sport als Unterrichtsfach an öffentlichen Schulen und Schulen in freier Trägerschaft, an Einrichtungen der Berufsbildung und als studienbezogener Lehrbetrieb der Hochschulen und als dienstlich veranlasster Sport staatlicher Einrichtungen, für therapeutische Behandlungen sowie Nutzungen nach Maßgabe des Absatzes 1 Satz 2 Nummer 3 zulässig. Die Nutzung der Frei- und Strandbäder ist untersagt.

Freizeit- Amateursport

Sport darf nur alleine oder mit insgesamt höchstens fünf Personen aus insgesamt höchstens zwei Haushalten kontaktfrei und unter Einhaltung der Abstandsregelungen (1,5 Meter) erfolgen. Folgende Ausnahmen gelten: Profisport Jugendsport (bis 12 Jahre) Rehasport Mitglieder des eigenen Hausstandes

Hygieneauflagen

Die Verantwortlichen sind verpflichtet vor Beginn der Sporteinheit auf die Einhaltung des Schutz- und Hygienekonzepts hinzuweisen und für dessen Umsetzung Sorge zu tragen. Regelungen über den Sport an öffentlichen Schulen und Schulen in freier Trägerschaft, an Einrichtungen der Berufsbildung sowie als studienbezogener Lehrbetrieb der Hochschulen und als dienstlich veranlasster Sport staatlicher Einrichtungen gehen vor.

Kinder- und Jugendsport

Ausnahme für den Sportbetrieb für Kinder im Alter von bis zu 12 Jahren, wenn der Sport im Freien in festen Gruppen von maximal 20 anwesenden Personen zuzüglich einer betreuenden Person ausgeübt wird.

Profisport

Ausnahme von der Regelung für den Sportbetrieb für Bundes- und Landeskaderathletinnen und -athleten, Profiligen und Berufssportlerinnen und Berufssportler.

Klarstellungen zur Auslegung für Kaderathlet/-innen, Profiligen und Berufssportler/-innen

Für alle Bundes- und Landeskaderathlet/innen, die namentlich auf den aktuellen Kaderlisten des Bundes- oder Landesfachverbands geführt werden, gelten die Beschränkungen nach Satz 1 von § 19 Abs. 2 der SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung nicht. Sonstige oder erweiterte Verbandskader fallen nicht unter diese Regelung.

Die bisherigen Gruppen- und Trainingsstrukturen, soweit ausschließlich Kader miteinander trainieren, können fortgeführt werden. Sportlerinnen und Sportler ohne Kaderstatus aus bisher gemischten Gruppen (Kader/Nicht-Kader) sind von der Aufhebung der Beschränkung nicht umfasst und können daher nicht am Training der Kaderathlet/-innen teilnehmen.

Premium-Partner

TennisWarehouse TVBB
tennis04 - Tennisplätze online buchen
Logo ASS
hauptstadtsportTV 1
Kredit Rechner
albena tours

AS LED - Spitzenlicht für Spitzenleistung

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Telefonisch erreichen Sie unsere Geschäftsstelle Montag - Freitag von 10:00 bis 14:00 Uhr unter 030-89 72 87 30

Oder senden Sie uns einfach eine Nachricht über unser Kontaktformular mit Ihrem Anliegen - wir sind gerne für Sie da!

zum Kontaktformular

 

TVBB-Newsletter

Abonnieren Sie unseren TVBB-Newsletter und bleiben Sie immer aktuell am Ball!
Der Newsletter kann jederzeit mit einem Klick abbestellt werden.
captcha