Home
mannschaftsspiele
Ranglisten- und LK-Turniere
Kinder- und Freizeitturniere
Kooperationen

Lena Rüffer unterliegt Katharina Gerlach im Finale im Tiebreak des dritten Satzes. Lena Rüffer und Juliane Triebe holen den Titel in der Doppelkonkurrenz. 

Bei den diesjährigen Deutschen Jugendhallenmeisterschaften in Essen, vom 03. – 08.12. 2012, bestätigte Lena Rüffer (BSV) ihre Setzung an Position 2 und schaffte ohne Satzverlust den Einzug ins Finale der U14.

Dort traf sie auf die Nummer 1 ihres Jahrgangs, Katharina Gerlach (TVN), die ebenfalls ohne Satzverlust das Endspiel erreichte. Nachdem Lena den ersten Satz knapp mit 5:7 verloren hatte, konnte sie den zweiten Durchgang klar mit 6:1 für sich entscheiden. Der dritte Satz entwickelte sich zu einem regelrechten Krimi, in dem um jedes Spiel hart gekämpft wurde. Obwohl es in fast jedem Spiel über Einstand ging konnte Katharina eine 5:3-Führung für sich heraus spielen. Lena zeigte aber eine hervorragende Moral und erspielte ihrerseits eine 6:5 Führung. Aber auch Katharina ließ sich davon nicht beeindrucken und glich zum 6:6 aus. Im entscheidenden Tiebreak musste Lena sich dann leider mit 4:7 geschlagen geben. Es war, mit ca.3 Stunden Dauer, das längste Endspiel der Meisterschaften und wurde von beiden Spielerinnen durchgehend auf hohem Niveau geführt. Juliane Triebe (ebenfalls BSV) erreichte als Nummer 6 der Setzliste das Halbfinale in der U14, wo sie ihrer Clubkameradin Lena mit 3:6 und 2:6 unterlag.

 

In der Doppelkonkurrenz der U14 holten sich die beiden BSVerinnen die Meisterschaft. An Position 2 der Setzliste gestartet schlugen sie die Paarung, Gerlach/Tilgner (TVN/WTV) in 2 Sätzen mit 6:4 und 7:6. Anica Stabel, die ebenfalls aufgrund ihrer Ranglistenposition für das Hauptfeld qualifiziert war konnte ihr Erstrundenmatch gegen Carolin Nonnenmacher (WTB) mit 6:4; 7:5 gewinnen, musste sich danach aber Vivian Wolf (HTV) 1:6; 1:6 geschlagen geben.

Weitere Siege, von Spielern und Spielerinnen, die direkt für das Hauptfeld qualifiziert waren, errangen Janina Braun (SCC) über Julia Mikulski (TVN) mit 6:4; 2:6; 6:3 in der U16w, Ronny Georgi (Friedrichshagen) über Kay Bartmann (WTB) mit 6:4; 7:5 in der U16m und Lucas Gerch (Friedrichshagen) über Hendrik Jebens (WTB) mit 6:2; 6:4 in der U18m. Lisa-Marie Mätschke (GTC) in der U18w, Niclas Braun (SCC) in der U16m und Jesper-Tull Freimuth (Blau-Weiss) in der U14m überstanden die erste Hauptfeldrunde leider nicht. Weiterhin erwähnenswert und sehr erfreulich war, dass sich die vier Qualifikanten, Alexandra Livadaru (GTC ,) U14w, Camille Gbaguidi Keller (LTTC), U16w, Chris Andre (Brandenburg), U14m und Timo Stodder (SCC), U16m, deren Teilnahme sich durch ihr gutes Abschneiden bei den vorausgegangenen Jugendhallenmeisterschaften ergab, alle mit 2 Siegen in der Qualifikation in das Hauptfeld spielten. Chris Andre gewann dort noch in der ersten Runde gegen Constantin Frantzen (BTV) mit 6:3; 6:3. Alle anderen mussten sich leider in der ersten Runde geschlagen geben. Mit 13 Startberechtigungen für das Hauptfeld bei den Deutschen Jugendmeisterschaften, einer Vizemeisterschaft im Einzel und einem Titel im Doppel fällt das Fazit dieser Veranstaltung für unseren Verband sehr erfolgreich aus.

Eine Übersicht über alle Ergebnisse finden Sie hier

Bernd Süßbier

TVBB-Partner

Dunlop SX

WebBanner AD

Talentino

 

TennisTraveller.net

Premium-Partner

TennisWarehouse TVBB
tennis04 - Tennisplätze online buchen
Logo ASS
hauptstadtsportTV 1
Kredit Rechner
albena tours

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Telefonisch erreichen Sie unsere Geschäftsstelle Montag - Freitag von 10:00 bis 14:00 Uhr unter 030-89 72 87 30

Oder senden Sie uns einfach eine Nachricht über unser Kontaktformular mit Ihrem Anliegen - wir sind gerne für Sie da!

zum Kontaktformular

 

TVBB-Newsletter

Abonnieren Sie unseren TVBB-Newsletter und bleiben Sie immer aktuell am Ball!
Der Newsletter kann jederzeit mit einem Klick abbestellt werden.
captcha